2018

Samedi,

18.00 Uhr

Podium

Studenten der Viola-Klasse von Prof. Masurenko stellen sich vor.

Karten: 10/5 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Samedi,

18.00 Uhr

Schumanns Salon

Gesänge der Frühe / Durch Nacht zum Licht
Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge VIII es-Moll BWV 853
Robert Schumann: Fünf Klavierstücke op. 133 (Gesänge der Frühe)
Richard Wagner: Isoldens Liebestod
Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier c-Moll   op. 111 (1821/22)

Frank Gutschmidt / Klavier

Karten: 15/10 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Samedi,

20.00 Uhr

Club Florestan

Das seit Sommer 2004 bestehende Trio “Feine Herren” (Saxophon, Gitarre, Kontrabass) führt die neue Konzertreihe „Club Florestan“ fort. Das Jazzensemble präsentiert eine Mischung aus Eigenkompositionen und neu interpretierten Klassikern.

Feine Herren
Jürgen Zimmermann / Saxophon
Bastian Ruppert / Gitarre
Sascha Stratmann / Kontrabass

Karten: 15/10 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Notenspursalon

Künstler spielen für Clara Schumann
Felix Mendelssohn Bartholdy:  Klavierquartett in h-Moll
Salomon Jadassohn: Klavierquartett in c-Moll op.77

Leipziger Klavierquartett

 

Karten: 15/10 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr
Zugunsten der Neugestaltung des Museums zum 200. Geburtstag Clara Schumanns 2019
in Kooperation mit dem Notenspur Leipzig e.V.

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Das Besondere Konzert zur Jahreswende - ROY 90

Neukompositionen von:
Heinz Roy, Jan Cyž, Sebastian Elikowski-Winkler, Ulrich Pogoda.

Heidemarie Wiesner / Klavier
Waltraut Elvers / Bratsche
Olaf Georgi / Flöte

Moderation: Detlef Seydel.

Karten: 10/8 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Schumanns Salon

Künstler spielen für Clara Schumann
Robert Schumann: Phantasiestücke op.73 für Violoncello und Klavier
Johannes Brahms: Sonate in e-Moll für Violoncello und Klavier
Sergej Prokofjew. Sonate für Violoncello und Klavier

Christian Erben / Violoncello
Ute Erben / Klavier

Karten: 15/10 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr
Zugunsten der Neugestaltung des Museums zum 200. Geburtstag Clara Schumanns 2019

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Schumanns Salon

Künstler spielen für Clara Schumann 

Ludwig v. Beethoven / Georg Friedrich Händel: Fuge aus Händels Ouvertüre zu „Solomon“ für Streichquartett
Edvard Grieg: Fuge f-Moll für Streichquartett (1861)
Edvard Grieg: Streichquartett Nr.2 F-Dur (Fragment)   
Ludwig van Beethoven: Streichquartett Nr.12 Es-Dur op.127   

Griegquartett Leipzig

Karten: 15/10 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr
Zugunsten der Neugestaltung des Museums zum 200. Geburtstag Clara Schumanns 2019

Karten online

Jeudi,

17.00 Uhr

Salon am Donnerstag

Hans-Werner Honert
Geschichtenerzähler in verschiedenen Welten

Der Leipziger Hans-Werner Honert ist Filmregisseur und Produzent. Nach dem Studium der Kinematografie in Moskau arbeitete er von 1976-1990 als Regisseur beim Deutschen Fernsehfunk, wirkte unter anderem als Mentor an der Filmhochschule Babelsberg, als Dozent an der ghanaischen Filmhochschule in Accra und als Hörspiel- und Drehbuchautor. Er war 17 Jahre Geschäftsführer der SAXONIA MEDIA, einer Filmproduktionsgesellschaft mit Sitz in Leipzig. Hier entwickelte er mehrere Fernsehserien und Reihen, unter anderem "In aller Freundschaft", Polizeiruf 110" und "Tatort". Bei einzelnen Produktionen führte er Regie und / oder schrieb das Drehbuch. So stammen aus seiner Feder die Figuren der Kommissare Ehrlicher und Kain. Daneben fungierte er als Produzent vieler Fernsehfilme und internationaler Koproduktionen wie "Nach dem Ende der Welt" (Bulgarien-Deutschland) oder dem Film "Schnauze voll" (Estland-Deutschland), der für den wichtigsten russischen Filmpreis "Nika" nominiert wurde. Heute lebt er als freier Autor, Regisseur und Produzent in Berlin und Leipzig. Sein literarisches Erstlingswerk "Maria und der Patriot" ist ein Politthriller und erschien 2017.

Eintritt:
Vorverkauf: 8 EUR; Abendkasse: 10EUR
ermäßigt: 5EUR (Inhaberinnen des Leipzig Passes, Schwerbeschädigte)

Reservierung: 0341 3939 4210
E-Mail: bestageforum@rahn.education
Kauf von Tickets: Best Age Forum / Markt 10 / 04109 Leipzig

Veranstalter:
Best Age Forum

Vendredi,

19.00 Uhr

Lesefestival "Leipzig liest"

Sven Oliver Müller: Leonard Bernstein. Der Charismatiker

Leonard Bernstein war einer der ersten internationalen Medienstars der klassischen Musik. Mit seinem Können und mit seinem Charisma erreichte er ein Millionenpublikum.
Der in New York geborene Sohn jüdischer Einwanderer machte sich einen Namen als Dirigent, Komponist, Autor, Lehrer, Manager, Musikvermittler. Seine West Side Story ist eines der populärsten Musicals des amerikanischen Musiktheaters, als Dirigent hat er nahezu alle bedeutenden Werke des klassisch-romantischen Orchesterrepertoires eingespielt, seine Mahler-Interpretationen
sind legendär, sein Berliner Dirigat von Beethovens 9. Sinfonie im Dezember 1989 bleibt unvergessen. Stets positionierte er sich auch zu aktuellen politischen Fragen. Er betrieb Wahlkampf für John F. Kennedy, setzte sich für Bürgerrechte ein und polemisierte gegen den Vietnamkrieg. Eine tiefe persönliche Freundschaft verband ihn unter anderem mit Helmut Schmidt.
In seiner aktuellen Biographie beschreibt Sven Oliver Müller das in jeder Hinsicht überreiche Leben einer Ausnahmepersönlichkeit, wobei er die schwierigen Aspekte nicht verschweigt: Eitelkeit, Arroganz, erotische Exzesse, den Hang zu Zigaretten und Alkohol, die innere Vereinsamung der späten Jahre.

Eintritt frei.
Eine Veranstaltung des Reclam-Verlags Leipzig

Samedi,

19.00 Uhr

Lesefestival "Leipzig liest"

Ausblicke – Einsichten. Robert Schumann im Harz, in Dresden und der Sächsischen Schweiz

Sie vermochten es. Freilich auf recht unterschiedliche Weise. Da war zum einen das unmittelbare Erleben urwüchsiger Landschaften, zum anderen das gediegene Leben in der Residenzstadt – Regsamkeit hier, Einsamkeit dort. Die Eindrücke des unmittelbar Erlebten während der Wanderung in der Sächsischen Schweiz 1841 und der Harzreise 1844 kurz vor dem Umzug nach Dresden erschließen uns das Fühlen und Denken von Robert und Clara Schumann als junges Paar wie auch als Künstler sehr direkt. Sie dienen der Selbstverständigung und gleichen einer Suche, zuweilen einer Flucht. – Der Leipziger Musikwissenschaftler Prof. Dr. Hans Joachim Köhler hat in einem früheren Werk gezeigt, wie sich Orte trotz ihres wechselnden Antlitzes aus ihrer Geschichte heraus beglaubigen und den aufmerksamen Betrachter aller Zeiten als Blickkontakte Wege in die Vergangenheit und zu deren Protagonisten eröffnen.

Mitwirkende:
Hans-Joachim Köhler
Moderation: Ralf C. Müller

Eintritt frei.
Eine Veranstaltung des Eudora-Verlags Leipzig

 

Dimanche,

18.00 Uhr

Be-Flügelt

Andreas Güstel - Julian Eilenberger
Ein Klavierabend zweier Komponisten

Klaviermusik á la Yann Tiersen und Ludovicio Einaudi mit Poesie und Anekdoten

 

Karten für 24€ / 19€ erm.
auf: www.be-flügelt.de

Samedi,

18.00 Uhr

Podium

Studenten der Gesangs-Klasse von Prof. Werner-Dietrich stellen sich vor.

Karten: 10/5 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Schumanns Salon

Beflügelt - Internationale junge Meisterpianisten,
Stipendiaten der Stiftung Elfrun Gabriel im Konzert

Joseph Haydn: Sonate h-Moll Hob. XVI / 32
Johannes Brahms: Sonate Nr. 2 op. 2, fis-Moll
Claude Debussy: 5 Préludes
Maurice Ravel: La Valse

Minsung Lee / Klavier

Karten: 15/10 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Schumanns Salon

Ein Kinderspiel
Musik und Kindheit - zwischen Frühwerk, Spiel und Erinnerung

mit Johanna Berndt, Violine
Anna Michelsen, Mezzosopran
Anja Kleinmichel, Klavier

Das Programm reicht von Kinderkompositionen Mozarts über Schumanns musikalische Kindheits-Reflexionen bis zu fantastischen Klavier-Spielereien von Kurtág und Lachenmann und dem witzigen Liederzyklus "I hate music", Kinderliedern von Leonard Bernstein

Robert Schumann: aus den Kinderszenen op.15 für Klavier
Leonard Bernstein: I hate music, Liederzyklus
György Kurtág: aus Játékok für Klavier
Charles Ives: Violinsonate Nr.4 "Children´s Day at Camp Meeting"
Helmut Lachenmann: Ein Kinderspiel für Klavier
Federico Mompou: Scenes d´enfants für Klavier
aus Frühwerken von Mozart (1756-1791) und Mendelssohn (1809-1847) für Violine und Klavier

Karten: 15/10 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Podium

Studenten der Kammermusik-Klasse von Prof. Frank Reinecke/Anne-Christin Schwarz stellen sich vor.

ARCHOS QUARTET
Filip Jeska – Violine
Mikołaj Pokora – Violine
Radenko Kostadinov – Viola
Francesca Fiore – Violoncello

Luigi Boccherini: Streichquartett in Es-Dur, Op. 8, Nr. 3 
Johannes Brahms: Klarinettenquintett h-Moll, Op. 115


Karten: 10/5 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Vendredi,

20.00 Uhr

Gesprächskonzert - tschechische Musik

Vier musikbegeisterte Studierende der Uni Leipzig spielen im Rahmen des Projekts "Zwei Tage * tschechisch" Werke tschechischer Komponisten aus verschiedenen Musikepochen. Es werden nicht nur romantische Stücke von Bedřich Smetana und Antonín Dvořák erklingen, sondern auch tschechischeVolkslieder sowie Musik aus dem 18. und 20. Jahrhundert.

Das eigentliche Musizieren wird durch kurze Erläuterungen ergänzt, mithilfe derer die Zuhörer einen Einblick in den kulturhistorischen Kontext der aufgeführten Stücke erlangen können.

Eintritt frei

Samedi,

18.00 - 23.59 Uhr

Leipziger Museumsnacht

Kult!

Karten: 10/8/6 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Samedi,

16.00 Uhr

Spielplatz Schumann-Haus (im Schumann-Saal)

Eine Reise in den Norden
Märchen und Musik aus Norwegen, Island und Schweden

Angelika Tilsner / Märchenerzählerin
Anja Kleinmichel / Klavier

Karten: 8 EUR inkl. VVK-Gebühr, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren frei

Karten online

Mercredi,

19.00 Uhr

Sonderkonzert

Sonderkonzert

Erwin Schulhoff: 5 Stücke für Streichquartett
Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett Nr. 2 in a-Moll op. 13

North Sea Ensemble (London)


Eintritt frei. Kartenreservierungen unter: 0341 39392191
Spenden zugunsten der Neugestaltung des Schumann-Museums 2019 sind willkommen!

Samedi,

18.00 Uhr

Podium

Studenten im Fach Liedgestaltung von Prof. Alexander Schmalcz stellen sich vor.

Karten: 10/5 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Mercredi,

19.30 Uhr

Leipziger Goethe-Gesellschaft im Schumann-Haus

"Leben des vergnügten Schulmeisterlein Maria Wutz in Auenthal"

Der Leipziger Schauspieler Friedhelm Eberle liest Jean Paul

Am Flügel: Ketevan Warmuth

Eintritt:

Mitglieder: 10 €, Gäste: 12 €

Nur Abendkasse

Samedi,

18.00 Uhr

Konzert zum Bachfest

Robert Schumann: Dichterliebe op.48
Johann Sebastian Bach: Schemelli-Gesangsbuch BWV 439-507 (Auswahl)

Daniel Ochoa / Bariton
Edith Ochoa / Klavier

Karten: 20/15 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr
Zugunsten der Neugestaltung des Museums zum 200. Geburtstag Clara Schumanns 2019

Karten online

Dimanche,

11.00 Uhr

8.Musikfest "Unerhörtes Mitteldeutschland"

Unerhörte Celloklänge - Sächsischer Zauber

Jürnjakob Timm / Violoncello
Ulrich Urban / Klavier

Robert Schumann: 3 Phantasiestücke op. 79 (1849)
Carl Reinecke: Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 1, a-Moll op. 42 (1847/48)
Richard Wagner: Klaviersonate As-Dur für Mathilde Wesendonck WWV 85 (1853)
Friedrich Schneider: Sonate für Klavier und Violoncello F-Dur (1831)

Karten: 18/15 (erm.) EUR

Veranstalter: Straße der Musik e.V

Samedi,

20.00 Uhr

Club Florestan

byebye

Karten: 15/10 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Schumanns Salon

Stipendiaten der Elfrun Gabriel Stiftung 2018 stellen sich vor.

Karten: 15/10 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Samedi,

15.00 Uhr

Schumann-Festwoche

Eröffnungskonzert der Schumann-Festwoche
Thema: Für Clara!

Robert Schumann: Streichquartett op. 41 Nr. 3 A-Dur
Pjotr Iljitsch Tschaikowsky: Streichquartett Nr. 1 in D-Dur op. 11

Rolston String-Quartet (Kanada)

Karten: 20/15 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr und Sektempfang

Karten online

Dimanche,

18.00 Uhr

Schumann-Festwoche

Robert Schumann: Fünf Stücke im Volkston op. 102 für Violoncello und Klavier
Robert Schumann: Sonate a-Moll op. 105 für Violine und Klavier
Clara Schumann: Klaviertrio g-Moll op. 17

Sebastian Breuninger / Violine
Yuka Kobayashi / Klavier
Christian Giger / Violoncello

Karten: 20/15 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr
Zugunsten der Neugestaltung des Museums zum 200. Geburtstag Clara Schumanns 2019

Karten online

Mardi,

20.00 Uhr

Schumann-Festwoche

Clara!
Kreativität, musikalische Perfektion, der Drang nach Freiheit und die Enge häuslicher Angelegenheiten umreißen das spannungsgeladene Umfeld, mit welchem sich Clara Schumann beständig konfrontiert sah. Sie war zugleich geniale Pianistin, unterschätzte Komponistin und eine Frau, die aus der Rolle fällt. Einerseits künstlerisch untrennbar mit ihrem Mann verbunden, nahm sie andererseits doch auch immer wieder eine hervorstechende Sonderrolle ein.

Auf eine neuartige, elektronische und skurrile Weise nähert sich Ensemble Atonor dieser faszinierenden Persönlichkeit und gibt ein ebenso facettenreiches wie außergewöhnliche Konzert. Das anheimelnde Musikzimmer des Schumannhauses wird verkabelt, beleuchtet und vertont. Das Ergebnis: Ein Raum voller bizarrer Klangobjekte des Künstlers Erwin Stache, die bezugnehmend oder anachronistisch zur Wohnzeit des berühmten Künstlerpaares stehen. Zwischen zahlreichen Rhythmen, Tönen und Geräuschen lugen immer wieder musikalische Motive der Meisterin hervor, welche mit den innovativen Klängen des Ensembles verbunden werden.

Ensemble Atonor


Karten: 15/10 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Mercredi,

20.00 Uhr

Schumann-Festwoche

Clara Schumann (1819-1896):
Liebst du um Schönheit (Friedrich Rückert)
Sie liebten sich beide (Heinrich Heine)
Lorelei (Heinrich Heine)

Robert Schumann (1810–1856):
Liederkreis nach Joseph von Eichendorff op. 39 und Auszüge aus Kinderszenen op. 15
 
Fanny Hensel (1805-1847):
Wanderlied (Johann Wolfgang von Goethe)
Harfners Lied (Johann Wolfgang von Goethe)
Erster Verlust (Johann Wolfgang von Goethe)
Sehnsucht (Johann Wolfgang von Goethe)

 

Tobias Berndt / Bariton
Alexander Fleischer / Klavier

Karten: 20/15 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr
Zugunsten der Neugestaltung des Museums zum 200. Geburtstag Clara Schumanns 2019

Karten online

Jeudi,

20.00 Uhr

Schumann-Festwoche

„Grün ist der Jasminstrauch“
Briefwechsel zwischen dem Künstlerehepaar Clara und Robert Schumann

Robert Schumann: Horst Damm
Clara Schumann: Astrid Höschel-Bellmann
am Flügel: Stephan König


Clara und Robert Schumann – dieses berühmte Paar der Romantik hat sich unzählige Briefe geschrieben, Briefe, welche von Glück, unstillbarer Sehnsucht - aber auch von Trauer, Verzweiflung und vom Tod erzählen. 

Ein Reigen „Von himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt“.
Dazu Musik! Natürlich von Clara und Robert Schumann, Johannes Brahms, Beethoven und Felix Mendelssohn Bartholdy. 

 

Karten: 20/15 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Vendredi,

20.00 Uhr

Schumann-Festwoche

Achtung neu!
Saal im Polnischen Institut, Markt 10, 04109 Leipzig

BODECKER & NEANDER

"OPUS 4... der vierte Streich"
Die Geschichten, in denen die beiden Helden dieser Pantomime auf die Probe gestellt werden, sind aufgebaut wie eine Partitur: es gibt Akkorde, Harmonien, Offbeats, Pausen. Stellen Sie sich einen weltberühmten Pianisten vor, der eine Menge von dem Mann lernt, der ihm die Seiten umblättert; einen Dirigenten, der auf vielsagende Art und Weise uneins mit seinen Musikern ist; einen Tenor mit Schluckauf, der sein »Konzert« wider Willen mit Stil und Bravour meistert, oder eine Unterrichtsstunde in Musiklehre, die zum Alptraum wird. Und bei alledem meinen Sie stets ein ganzes Orchester zu hören und zu sehen, obwohl nicht eine einzige Note gespielt wird.

Karten: 20/15 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Schumann-Festwoche

Originalkonzert Clara Schumanns aus dem Jahr 1872
Ludwig van Beethoven: Sonate in C-Dur op. 53
Domenico Scarlatti: Tempo di ballo
Georg Friedrich Händel: Sarabande, Gigue und Passacaglia
Christoph Willibald Gluck: Gavotte
Robert Schumann: Kinderszenen op. 15
Frédéric Chopin: Valse in cis-Moll und Impromptu in As-Dur
Felix Mendelssohn Bartholdy: Rondo capriccioso op. 14

Ragna Schirmer / Klavier

Karten: 20/15 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr
Zugunsten der Neugestaltung des Museums zum 200. Geburtstag Clara Schumanns 2019

Karten online

Dimanche,

18.00 Uhr

Schumann-Festwoche

Abschlusskonzert der Schumann-Festwoche

Robert Schumann: Dichterliebe. Liederkreis aus Heinrich Heines "Buch der Liebe" op. 48
Franz Schubert: Neuen Lieder nach dem "Poetischen Tagebuch" des Dichters Ernst Schulze

Christoph Pregardien / Tenor
Daniel Heide / Klavier

Karten: 35 / 25 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Schumanns Salon

Künstler spielen für Clara Schumann

Niels Wilhelm Gade:   Klaviertrio op. 42 in F-Dur
Robert Schumann: Klaviertrio Nr.1 op. 63

 

 

Trio TaSteRe
Yuka Tanabe / Violine
Wolfram Stephan / Violoncello
Heiko Reintzsch / Klavier
 

Karten 15/10 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr
Zugunsten der Neugestaltung des Museums zum 200. Geburtstag Clara Schumanns 2019

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Schumanns Salon

Künstler spielen für Clara Schumann

Clara Schumann: 2 Lieder op. 13 Nr. 1 und Nr. 2 (Arrangement für Cello und Klavier von Peter Bruns)
„Ich stand in dunklen Träumen“; „Sie liebten sich beide“

Ludwig van Beethoven: „Kreutzer‐Sonate“ A‐Dur op. 47
Ludwig van Beethoven: 12 Variationen über "Ein Mädchen oder Weibchen" F‐Dur op. 66
Felix Mendelssohn Bartholdy: „Variations concertantes“ für Violoncello und Klavier D‐Dur op. 17
Robert Schumann: „Adagio und Allegro“ für Violoncello und Klavier As‐Dur op. 70

Peter Bruns / Violoncello
Annegret Kuttner / Klavier

Karten: 15/10 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr
Zugunsten der Neugestaltung des Museums zum 200. Geburtstag Clara Schumanns 2019

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Schumanns Salon zum Literarischen Herbst 2018

Buchvorstellung
Leipzig and the English-speaking World

Mit: Gunter Böhnke, Kati Voigt und Elmar Schenkel
Musik: Violoncello-Klasse von Prof. Peter Bruns

Ist Leipzig nur ein Klein-Paris? Nein, es ist auch ein Klein-London, ein Klein-Australien oder Klein-Amerika: In Leipzig spielt ein australischer Roman, der auf der anderen Seite des Globus berühmt wurde; eine Sächsin sammelte Pflanzen in Australien für unsere Museen; ein führender britischer Architekturhistoriker stammt aus dem Musikviertel; der Verleger Tauchnitz spezialisierte sich auf englischsprachige Bücher. Leipzig war oft Filmkulisse für Hollywood und die Partnerstädte Houston und Birmingham werden erkundet. Sogar Shakespeare hat einen Roman über Leipzig geschrieben. Kati Voigt, Elmar Schenkel und Gunter Böhnke schlagen literarische Brücken von Leipzig in die anglophile Welt. Die Veranstaltung wird musikalisch begleitet von der Celloklasse von Prof. Peter Bruns.

Karten: 7/5 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr Veranstalter: Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) in Kooperation mit dem Schumann-Haus Leipzig

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Podium

Studenten der Violinklasse von Prof. Carolin Widmann stellen sich vor.

Ludwig v. Beethoven: aus Sonate op.12 Nr.1 G-Dur - 1. Satz Allegro con brio
Soo-Jin Hirsch, Violine
Eva Sperl, Klavier

Antonin Dvorak: aus Konzert für Violine und Orchester op. 53 a-Moll - 1. Satz
Sonja Lu, Violine
Eva Sperl, Klavier

Antonin Dvorak (arr. Fritz Kreisler): aus ‘Songs my mother has taught me’ op. 55 Nr. 4 - ‘Zigeunerlied’
Chiaki Nishikawa, Violine
Eva Sperl, Klavier

Antonin Dvorak: aus Violinkonzert op. 53 a-Moll - 3. Satz
August Magnusson, Violine
Eva Sperl, Klavier

Ludwig v. Beethoven: aus Sonate op. 23 a-moll - 1. Presto; 2. Andante scherzoso piú Allegretto
Hobin Yi, Violine
Eva Sperl, Klavier

Fritz Kreisler: Rezitativo und Scherzo caprice für Violine solo
Emilija Kortus, Violine

 

Karten: 10/5 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Samedi,

20.00 Uhr

Club Florestan

Von fremden Ländern und Menschen

Trio Ya Dong (Pipa), Stephan König (Klavier), Wolfram Dix (Percussion)
Musik aus 4 Kontinenten, gespielt auf Instrumenten verschiedener Herkunft – von der chinesischen Laute bis zur Schlitztrommel.

Karten: 15/10 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Podium

Studenten der Klavierklasse von Prof. Gerald Fauth stellen sich vor.

Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 8 c-Moll op. 13 („Pathétique“)
Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 16 G-Dur op. 31 Nr. 1
Felix Mendelssohn Bartholdy: Fantasie fis-Moll op. 28 (Sonate écosaise)
Robert Schumann: Sinfonische Etüden op. 13
 
Daeun Song | Master
Hyelee Kang | Master
Haruka Watanabe | Master
Minsung Lee | Meisterklasse

Karten: 10/5 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Schumanns Salon

Künstler spielen für die Neugestaltung des Museums

Clara Schumann: Romanze Nr. 1 für Violine und Klavier op. 22
Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate in G-Dur KV 301
Darius Milhaud: Sonate op. 40 Nr. 2
Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier und Violine op. 24  „Frühlingssonate"

Johanna Berndt / Violine
Anja Kleinmichel / Klavier

Karten 15/10 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr
Zugunsten der Neugestaltung des Museums zum 200. Geburtstag Clara Schumanns 2019

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Schumanns Salon

Die Urur-Urenkelin spielt für die Neugestaltung des Museums

Robert Schumann: 3 Romanzen für Klavier op. 28 
Clara Schumann: aus Romanzen op. 21 | Romanze in a-Moll
3 Romanzen für Violine und Klavier op. 22
Ludwig van Beethoven: Sonate in c-Moll op. 30 Nr. 2

Heike-Angela Moser / Klavier
Angelica Faccani / Violine 


Karten: 15/10 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr
Zugunsten der Neugestaltung des Museums zum 200. Geburtstag Clara Schumanns 2019

Karten online

Samedi,

18.00 Uhr

Schumanns Salon

Künstler spielen für die Neugestaltung des Museums

Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 4 in a-Moll op. 23
Claude Debussy: Sonate in g-Moll
Johannes Brahms: Sonate Nr. 1 in G-Dur op. 78

Gunnar Harms / Violine
Dagmar Wolff / Klavier

Karten: 15/10 EUR (erm.) inkl. VVK-Gebühr
Zugunsten der Neugestaltung des Museums zum 200. Geburtstag Clara Schumanns 2019

Karten online